Britisch, britischer, Shepherd’s Pie

UK-Flagge

Der Shepherd’s Pie ist ein uraltes, britisches Gericht. In den letzten Jahren in Vergessenheit geraten, erfreut er sich in England momentan wieder großer Beliebtheit. Der Pie ist schnell zubereitet, deftig, sättigend und schmeckt toll. Allerdings bereitet ihn fast jeder auf seine eigene Weise zu. Ich weiß, ehrlich gesagt, gar nicht ob es das eine Shepherd’s Pie-Rezept überhaupt gibt. Klar ist aber auf jeden Fall, dass er aus zwei Schichten besteht – einer Fleischschicht und einer Schicht aus Stampfkartoffeln. Hier zeige ich euch nun meine Art des Shepherd’s Pie.

Shepherd'sPie2

Zutaten:

500g Hackfleisch

2 Zwiebeln

40g Mehl

1 TL Senf

500ml Gemüsebrühe

2 EL Petersilie

Butter

Salz & Pfeffer

Für den Belag:

6 Kartoffeln

60ml Milch ( heiß)

Butter

Salz, Pfeffer & Muskatnuss

Shepherd'sPie3

So wird’s gemacht:

1. Heizt euren Backofen auf ca. 200°C vor und streicht eure Pie-/Auflaufform großzügig mit Butter ein.

2. Schneidet die Zwiebeln in feine Ringe und bratet sie in heißem Fett an bis sie eine schöne Bräune haben.

3. Gebt nun das Hackfleisch dazu. Wenn auch das Fleisch eine schöne Bräune hat, würzt es kräftig (!) mit Salz und Pfeffer und gebt den Senf und die Petersilie dazu. Streut das Mehl auf das Hackfleisch und hebt es unter.

4. Das Ganze nun mit der Gemüsebrühe ablöschen, umrühren und in die Form füllen.

5. Für den Belag kocht ihr die Kartoffeln in Salzwasser bis sie gar sind und schüttet sie ab. Bereitet nun mit der Milch und der Butter einen Kartoffelbrei zu und würzt ihn mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

6. Gebt den Kartoffelbrei nun gleichmäßig auf die Hackfleischmasse in eurer Form. Mit einer Gabel könnt ihr die Kartoffelmasse nun noch ein bisschen verzieren (natürlich optional).

7. Der Pie wird nun im Backofen für ca. 35 Minuten goldbraun gebacken.

Shepherd'sPie1

Fertig.

Enjoy your meal!

Liebste Grüße,

C. 

Advertisements

Ich bin wieder hier – in meinem Revier!

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder! Braun gebrannt und gut erholt aus dem Urlaub. Wir waren jetzt eine wunderschöne Woche lang in Side, Türkei und ich muss sagen, es war wirklich traumhaft! Das Hotel war schön, das Essen war köstlich und die Stadt wirklich sehenswert!

Die Tage vor dem Urlaub waren leider nicht so schön, da Neckermann Reisen uns 5 Tage vor Urlaubsantritt mitgeteilt hat, dass unser Hotel überbucht ist. Die vorgeschlagene Alternative war leider gar nichts für uns, da diese, mit Steinstrand und ohne separatem Kinderpool, nicht so kinderfreundlich war, wie wir uns das erhofft hatten. Nach stundenlangem telefonieren und vertröstet werden, wurde dann sogar während des Telefonats einfach aufgelegt. So viel Unfreundlichkeit wollten wir uns dann nicht bieten lassen und haben die Reise kurzerhand storniert – 4 Tage vor Urlaubsantritt! Da war Nervenkitzel angesagt, das verspreche ich euch! :) Nach weiteren Besuchen in Reisebüros und wahnhafter Internetrecherche konnten wir dann doch noch ein Hotel finden, das uns ansprach. Das nenne ich „Last Minute“! :)

Aber nun gut, kaum in der Hitze der Türkei angekommen, war jeglicher Ärger vergessen und auch das warme Meerwasser am Strand von Side wusch die letzten Alltagsgedanken ab. Außer einem Tagestrip in die „alte Stadt“ von Side, waren die Tage gefüllt mit Essen, Faulenzen, Schwimmen und Sonnenbaden. Ein Urlaub ganz nach meinem Geschmack. In den nächsten Tagen werden noch ein paar Eindrücke folgen. Auch das Rezept für den Shepherd’s Pie bin ich euch noch schuldig – ich hab’s nicht vergessen! :)

Liebste Grüße,

C.